Liebe Freunde

Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos. Mit einem Lächeln im Gesicht kann man auch im ÖV fahren, die Maske auf dem Kinn oder Hals. Dieses Lächeln hilft gegen die Panikmache der gekauften Medien. Der Bundesrat hat alle diese Massnahmen eigntlich illegal verordnet, denn die Frage nach der Verhältnissmässigkeit wurde gar nie geklärt. Die Anfrage beim BAG von Dr. Pietro Vernazza, Chefarzt Klinik für Infektiologie und Spitalhygiene am Kantonsspital St.Gallen hat gezeigt, dass "... die Entscheidung nicht auf wissenschaftlicher Basis erfolgt sei, sondern weil die anderen Länder diese auch durchgeführt haben." Dies betrifft nicht nur die Schliessung der Schulen, sondern alle Massnahmen.

Diese und viele ander Fakten, die in den gekauften Medien nicht vorkommen, hat Patrick Jetzer, der in der Pharma Industrie arbeitet, für uns zusammengetragen. CORONA FAKTEN PDF



 

Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

 

Jedes Notrecht wurde eingeführt, um Kriege vorzubereiten. Corona ist kein Feind sondern ein Vorwand, um unsere Rechte zu beschneiden und Demokratie durch Willkür zu ersetzen. WIR wehren uns gegen diese Bevormundung, diese lächerlichen Vermummungsrituale ... Es gibt doch ein Vermummungsverbot hierzulande.

Art. 258 Strafgesetzbuch (StGB) Art. 2581Schreckung der Bevölkerung

Schreckung der Bevölkerung

Wer die Bevölkerung durch Androhen oder Vorspiegeln einer Gefahr für Leib, Leben oder Eigentum in Schrecken versetzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.

Der Bundesrat und die Chefredaktoren der System Medien SRF, Tagi, NZZ ... gehören ins Gefängnis und haben für den Schaden mit ihrem Vermögen zu haften, den diese Panikmache und diese Massnahmen, diese Einsperrung des Volkes verursacht hat. Der Rest der entstandenen Schulden muss von den Banken als Verlust abgeschrieben werden. Es kostet sie nichts, höchstens 10%, der Rest dieser Gelder ist frei erfunden, sie schulden es niemandem. Sie können ohne Schaden Schulden erlassen, es mindert nur ihren Profit, den sie immer noch haben werden.

Wer auf Zehn zählen kann, sieht doch die Zahlen der Infizierten, Kranken und Toten, und nachdem Frau Merkel und ihr Gesundheitsminister Spahn zugeben mussten, dass sie sich um 30% debei geirrt haben, kann doch diese Angstmacherei niemand mehr ernst nehmen.